Italiano  English  Deutsch  Español 

 

Produkte & Dienstleistungen

 

Robotergestützte Palettierer WINNER K

Europack - Robotergestützte Palettierer WINNER K

  • Winner K ist die natürliche Weiterentwicklung der robotergestützten Palettiererbaureihe Winner, mit dem wesentlichen Unterschied allerdings, dass die Produktivität bei der neuen Baureihe doppelt so hoch ist.

  • Bei Winner K wurden die wesentlichen Merkmale der robotergestützten Palettierung beibehalten, etwa die flexible Erstellung und Änderung der Palettierbilder und die Möglichkeit, genähte Säcke übereinander zu packen.

  • Die gebildete Lage wird durch seitliche Presseinrichtungen kompaktiert.

  • Der Sack wird über schräg stehende Förderbänder auf die erforderliche Höhe gebracht, durch eine Einrichtung mit einander gegenüberstehenden Bändern geglättet und schließlich vereinzelt, damit der Roboter ihn aufnehmen kann.

  • Aufgenommen wird der Sack von einem Greiferkopf, der sich seit geraumer Zeit bewährt hat.

  • Der aufgenommene Sack wird über eine Guillotinenfläche befördert und dort abgelegt.

  • Nach Komplettierung der Lage werden die Palettiergüter kompaktiert und an die bewegliche Plattform abgegeben.

  • Die Plattform sinkt herab, kompaktiert nochmals die Palettiergutlage und deponiert sie direkt auf der Palette, welche auf dem Rollenförderer bereitsteht.

  • Die Maschine kann mit einer Reihe von Zusatzeinrichtungen ausgestattet werden, etwa der automatischen, Verstelleinrichtung für die Verteilung der Paletten, der Folienaufbringung auf Leerpalette, dem Einfügen einer Zwischenlage aus Pappe oder Kunststoff zwischen die Palettiergutlagen, einem automatischen Wickler und Vielem mehr.

  • Überdies ist Winner K in der Lage, raumoptimierend und produktivitätserhöhend an zwei gegenläufigen Linien zu arbeiten.

  • Patent pending Zum Patent angemeldet: Auf der Maschine sind einige Besonderheiten und Innovationen installiert, die patentrechtlich geschützt sind.

Technische Eigenschaften

  • Unterstützt werden 1 - 2 Fertigungslinien (auch gleichzeitig mit verschiedenen Palettiergutformaten).
  • Gleichzeitig handhabbare Paletten: 1 - 2.
  • Servogesteuerte Achsen: 4.
  • Mit Wechselstrom betriebene Getriebemotoren und Frequenzumrichter.
  • Kapazität 1000 - 1200 Zyklen / Stunde